Kunst aus Beton mit Sarah

Ich möchte an den Jugendkulturtagen mit Euch gemeinsam echte Kunstwerke erschaffen. Ob etwas Kleines für Euer Zimmer, Euren Balkon oder etwas richtig Großes für unseren Garten in Weicht. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Am ersten Tag werden wir mit der Planung und der Konstruktion des Unterbaus beschäftigt sein. Was soll entstehen? Wie groß soll es werden? Bauen wir an einem großen Projekt zusammen? Oder werkelt jeder für sich an einem eigenen Kunstwerk? Wenn die Planung abgeschlossen ist, braucht es einen Unterbau. Hierzu können Dinge verwendet werden, die nicht mehr gebraucht werden. Alte Blumentöpfe, Draht etc..

Am zweiten Tag beginnen wir damit den Beton anzumischen. Hier braucht man richtig Muckis! Dann wird der Beton auf den Unterbau aufgetragen und das Kunstwerk schon mal in die richtige Form gebracht. Beton wird richtig schwer, wenn er getrocknet ist, also müssen wir uns vorher gut überlegen wo das Kunstwerk am Ende stehen soll. Es ist nämlich fast unmöglich es wegzutragen, wenn es mal fertig ist. Wenn der Beton leicht angetrocknet ist können wir mit dem „Kratzen“ beginnen. Hierbei bringen wir den Betonhaufen richtig in Form… Wir kratzen ein Gesicht, machen Muster und Formen, hauchen sozusagen unserem Kunstwerk Leben ein.

Am dritten und letzten Tag wird es dann bunt – unser Kunstwerk bekommt Farbe! Auch hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Ich freue mich auf drei spannende Tage mit Euch!
Eure Sarah

Kunst aus Beton: Mo 31.07. – Mi 02.08.